Willkommen auf der HP der Star-Warsfreaks
  Die Sith
 

Mit der Gründung des Jedi-Ordens begann vor mehr als 25.000 Jahren vor der Schlacht von Yavin die Geschichte der Sith. Damals traten zahlreiche Wesen verschiedener Welten zusammen, mit dem Willen, die Macht zu studieren, um ein spirituelles Energiefeld der Galaxis zu schaffen. Mit der Entwicklung ihrer Fähigkeiten waren sie schon bald in der Lage, mithilfe der Macht Ereignisse in der Zukunft zu sehen, Gegenstände berührungslos zu bewegen, Gedanken von geistesschwachen Menschen zu beeinflussen und einen ausdauernd schnellen Kampf zu führen. Diese Wesen nannten sich fortan Jedi und gründeten eine Anhängerschaft mit dazugehörigem Kodex, der die strikte Regel festlegt, dass die Jedi niemals die Macht für eigennützige Zwecke gebrauchen. Viel mehr stand das Streben nach Wissen im Vordergrund.

Einige der Jedi beabsichtigten sich jedoch nicht dem Kodex zu beugen und verwendeten die Macht für das Gelingen persönlicher Ideale und Ziele. Diese Minderheit spaltete sich vom Orden der Jedi ab und schloss sich in einem eigenen Kreis zusammen; dem Sith-Orden.

Die primitiven Sith verneigten sich vor den dunklen Jedi.

vergrößern

Die primitiven Sith verneigten sich vor den dunklen Jedi.

Die Erfindung des Hyperantriebs führte zu einer bisher ungekannten Verknüpfung verschiedener Sternensysteme, die sich allesamt dem demokratischem Staatsoberhaupt der GalaktischenRepublik unterordneten. Die Jedi fühlten sich berufen ihre Fähigkeiten, die ihnen die Macht verlieh, für die Aufrechterhaltung des Friedens und der Freiheit der Galaxis einzusetzen, um den Schwachen und Hilflosen ausreichenden Schutz zu gebieten. Ihr selbstloser Einsatz in vielen Missionen brachte der Republik ein hohes Maß an Ordnung und Stabilität ein.

Vermutungen von galaktischen Historikern zufolge soll der Jedi-Ritter Xendor, der als erster dunkler Jedi anerkannt wurde, in der Lage gewesen sein, eine komplette Armee von Jedi zu bekehren. Dieses Heer von dunklen Kriegern unter Xendors Führung errichtete eine gewaltige Raumflotte und entfachte einen Krieg gegen die Jedi, der über einhundert Jahre lang anhielt. Der Konflikt endete mit dem Sieg der Jedi, wodurch sich die wenigen Überlebenden der gefallenen Jedi in die äußersten Randgebiete der Galaxis zurückzogen und lange Zeit nicht wiederkehrten. Die Republik hielt sich im selbstgefälligen Glauben, dass die dunklen Jedi für immer besiegt worden waren.

Xendor und die anderen geschlagenen Jedi trafen auf dem Planeten Korriban auf eine primitive Rasse, die ihre dunklen Absichten teilte. Es war das Volk der Sith, welches sich den dunklen Jedi untertan machte und als Götter betrachtete. Die Dunklen Jedi nutzten diesen Umstand um sich den Schätzen dieses Volkes zu bedienen und selbiges zu versklaven. Somit konnten die gefallenen Jedi, die primitive Zivilisation der Sith formen, weiterentwickeln und zu ihrer Blütezeit heranführen.

 
  Es wahren insgesamt schon 4614 Besucher (17054 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=